Wer steht hinter den EDU|days?

Kooperation

Die EDU|days sind ein Kooperationsprojekt der Donau-Universität Krems, der Pädagogischen Hochschule für Niederösterreich, des bmbwf und zahlreicher weiterer Partner.

Wir bedanken uns auch bei den vielen Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung in dieser Form nicht möglich wäre!

Organisation

Die Organisation erfolgt durch die Pädagogische Hochschule Niederösterreich.

Programmauswahl

Seit den EDU|days 2020 stimmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die eingereichten Beiträge ab. Jene mit den meisten Stimmen kommen ins Programm.

Räumlichkeiten

Für das großartige Ambiente ist normalerweise die Donau Universität Krems verantwortlich! Herzlichen Dank fürs zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten!
2021 werden die EDU|days allerdings (bereits zum zweiten Mal) nur online stattfinden.

Gerhard Brandhofer

Gerhard Brandhofer

Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Stefan Oppl

Stefan Oppl

Donau Universität Krems

Denninger_Mone_hf (2)

Mone Denninger

Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Das Organisations-Team der EDU|days

Ansprechperson:
Mone Denninger, Pädagogische Hochschule Niederösterreich – m.denninger@ph-noe.ac.at

Weitere Team-Mitglieder:
Gerhard Brandhofer, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Peter Groißböck, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Monika Kyselova, Donau-Universität Krems
Stefan Oppl, Donau-Universität Krems
René Schwarzinger, BRG Rechte Kremszeile
Gerhard Schwed, Think Modular

Das Programmkomitee der EDU|days

Sabine Apfler, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Gerhard Brandhofer, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Martin Bauer, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Josef Buchner, Flipped Classroom Austria
Mone Denninger, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Irmgard Fallmann, Donau Universität Krems
Walter Fikisz, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Peter Groißböck, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Wolfgang Hackl, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Werner Hartmann, infoSense und Pädagogische Hochschule Schwyz
Eva Haslinger, Volksschule Langenlois
Elke Höfler, Universität Graz
Herbert Kerzendorfer, KPH Wien/Krems
Peter Micheuz, Universität Klagenfurt
Stefan Oppl, Donau-Universität Krems
Kathrin Permoser, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Stefan Schmid, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Natalie Schrammel, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
René Schwarzinger, BG Rechte Kremszeile
Gerhard Schwed, Think Modular
Ferdinand Stipberger, Bayern
Karin Tengler, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Stephan Waba, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Walter Wegscheider, Pädagogische Hochschule Niederösterreich